Beliebigkeit oder was zählt das Aussehen schon? Teil 1 (218)

image

mies-vandenbergh-fotografie.de


Gibt es eine Beliebigkeit des Aussehens? Gibt es sie in bestimmten Grenzen? Existiert eine Beliebigkeit nur außerhalb unseres persönlichen Verständnisses von Normalität, Durchschnitt und Mittelmaß, oder bewegt sie sich innerhalb dieser Grenzen? Oder trifft die Bedeutung des Äußeren in viel größerem Maße, als wir jemals zugeben wollten.

Ist es einerlei, wie wir aussehen? Vielleicht nur, solange unser Äußeres nicht zu sehr vom Mittelmaß abweicht? Je nach Zusammenhang spielt unser Aussehen eine mehr oder minder große Rolle. Mündet die vermutlich wichtigste Bedeutung unseres Äußeren in die Partnerwahl? Oder liegt es viel mehr in der Alltäglichkeit von Leben, Beruf und sozialem Umfeld? Wenn ja, was folgt daraufhin?

Wenn das Aussehen und die Partnerwahl die stärkste Verbindung bilden, immer mit der Idee, dass ich auch viel weiter oben ansetzen könnte, dabei fragen, ob es bei der Partnerwahl überhaupt die größte Bedeutung haben kann, wie weit relativiert sich das Aussehen für eine Partnerschaft unter Berücksichtigung von Wesen und Seele, Handeln und Sein?

Ist es bei jedem Menschen anders? Und was folgt, sobald wir einen Partner gefunden haben? Verändert sich, entweder schlagartig oder schleichend, die Bedeutung des Aussehens in einer Partnerschaft? Sollte die Bedeutung des Aussehens in einer bestehenden Partnerschaft auf Belange außerhalb der Partnerschaft zielen? Oder sind es persönliche, egozentrische Gründe? Wenn es nicht die persönlichen Gründe wären, welche sind es dann? Sind es die gleichen, für die unser Aussehen eine Bedeutung ausübt, die folgen, wenn wir die partnerschaftliche Bedeutung als wichtigste ansehen und die nachfolgenden Felder bestimmen, auf denen eine Bedeutung von Äußerlichkeiten wesentlich ist? Welche wären das?

Unterscheide ich selbstbezogene und nach außen gerichtete, intrinsische und extrinsische Bereiche. Extrinsische Bereiche könnten der Beruf sein, der Bekannten- und Freundeskreis, die Familie oder Bereiche des sozialen Engagements? Die intrinsischen Bereiche finden wir im Selbstbewusstsein, in der Selbstdarstellung unter der Eigenwahrnehmung. Vielleicht ein Selbstwertgefühl zur Bildung des Selbstbewusstseins? Auch Machtkampf und Geltungsbedürfnis spielen eine Rolle?

Haben letztendlich sämtliche Beweggründe nur eine Ursache, nämlich den Bezug zum eigenen sozialen Umfeld: der Mensch, das soziale Wesen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Beliebigkeit oder was zählt das Aussehen schon? Teil 1 (218)

  1. Hinzu kommt die Frage nach dem Unterschied der Bedeutung im geschlechtsspezifischen Vergleich.Denn die Wahrnehmung und die Bedeutung von Schönheit, oder weit trefflicher, Attraktivität von Männern und Frauen, ist im Vergleich ganz offensichtlich sehr verschieden.

    Gefällt 1 Person

    • Danke für Deinen Kommentar. Das ist für mich auch sehr spannend, zumal noch eine unterschiedliche Gewichtung von „ob“ und „wie“ zu untersuchen wäre. Vielleicht ist der Unterschied darin weniger groß, als gemeinhin angenommen … (reine Mutmaßungen 🙂 )

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s