Lichtgestalt (217)

Mel jeans Hintern Fotografie

mies-vandenbergh-fotografie.de

Wer ist gerade jetzt Deine Lichtgestalt im Leben? Wer ist Dir momentan der wichtigste Mensch? Und wie sieht er oder sie aus?

Der wichtigste Mensch in deinem Leben ist, wenn du schon weitestgehend auf eigenen Beinen stehst, wahrscheinlich dein Partner. Davon möchte ich für diesen Beitrag ausgehen, ohne weiter darauf einzugehen, dass es durchaus andere Beziehungen zu Menschen gibt, als partnerschaftliche. Und natürlich, falls es gerade überhaupt jemanden gibt!

Da ist nun der Partner. Deine ganz persönliche Lichtgestalt. Mit seinem Aussehen, seinen optischen Vorzügen und seinen optischen Abweichungen vom gängigen Schönheitsideal sowie den Abweichungen deines eigenen, einzigartigen Schönheitsideals. Jeder von uns hat wohl eines, das ihm mehr oder minder bewusst ist. Ich kenne keinen Fall, bei dem ein Freund oder Bekannter nicht doch eine eigene Meinung vertritt, was das Aussehen einer anderen Person angeht. Zunächst möchte ich nochmals kurz darauf hinweisen, dass es in diesem Blog in erster Linie um das Aussehen geht. Das Oberflächliche, was unsere Augen und unsere Sinne, unsere Einstellung und Auffassungsgabe immer wieder erneut in so starkem Maße wahrnehmen.

Wie wichtig war dir das Aussehen deines Partners bei eurer ersten Begegnung? Hatte er die Attribute, die dir schon immer, oder seit neuestem wichtig waren? Erschienen sie dir ausgeprägt oder nur ansatzweise vorhanden? Wie war die Bilanz seines optischen Auftritts? War etwas nicht vorhanden von dem, was dir stets wichtig erschien, wichtig beim Aussehen deines potentiellen Partners? Glich er den einen Mangel mittels eines anderen, vorteilhaften optischen Wesenszuges aus?

Fehlten ihr die langen Haare? Oder war sie etwas kleiner? War sie etwas stärker gebaut oder viel zu dünn für deinen Geschmack? War er untersetzt? Hatte er schon viel zu wenig Haare für deinen Geschmack oder schien er eigentlich zu sehr der nordländische Typ zu sein, während du doch total auf den südländischen Typ standest? Hatte sie blondes Haar, wo du doch viel lieber brünettes Haar magst? Von rot ganz zu schweigen, denn da wusstest du, es gab nur wunderschön oder eben nicht. Wie stand es mir den primären Schlüsselreizen beim Anderen? Breite Schultern oder viel zu schmal gebaut. Knackarsch oder nix, was die Hose hätte ausfüllen können? War ihr Busen zu groß? Ihr Hintern zu flach, oder ihr Becken ganz schön breit?

Dafür gab es vielleicht etwas anders, das deine Aufmerksamkeit erregte. Trotz der falschen Haarfarbe sprach dich das volle Haar an? Die fehlende Größe machte dein Partner durch seine sportliche Figur wett? Und der zu kleine Po? Nun, die langen Beine hatten etwas, nicht war. Wohlgemerkt, ich bin noch immer beim Aussehen! Kein Wort wurde gewechselt. Keine Ahnungen hattest du von deinem gegenüber. Noch bevor überhaupt ein Lächeln über die Lippen kam, wälzten sich längst diese Abschätzungen durch deine Aufmerksamkeit. Viel schneller, als es dir jemals gewahr hätte werden können.

Aber dann. Nach diesem ersten, unvermeidlichen Prozedere kommt es zu all den „Dingen“, die über das Aussehen hinausgehen. Die Schönheit der Seele ist es, in ihrer Ausprägung von Ausstrahlung und Charisma, von Anmut und Empathie, von Wärme und Achtung… ferner Bewegung und Gestik. Aber das ist ja nicht das Thema dieses Blogs. 🙂 (Wer hat da gerade gedacht, schade eigentlich … 😉 )

Und unser Aussehen? Beständig versuchen wir, immer gut auszusehen. In einer Partnerschaft lassen manche Menschen die Zügel etwas schleifen, einer mehr, eine weniger… grundsätzlich bemühen wir uns doch. Wir machen es ja schließlich nicht nur für unseren Partner, auch für uns und unser Leben. Was wurde aber aus den Dingen, aus den Vorlieben, die uns unser Partner nicht erfüllen konnte? Gemeinhin tauchen diese ja nicht plötzlich doch auf. Verlieren sie in Anbetracht der anderen Attribute ihr Bedeutung für dich? Oder führten sie gar schon einmal zu einer Trennung? Sind es etwa jene kleinen Bausteine einer Mauer, die manchmal zwischen zwei Menschen -mehr oder minder offensichtlich- errichtet wird, die dann möglicherweise klammheimlich eine Entfremdung, ein „Auseinanderleben“ verursachen könnte? Haben Äußerlichkeiten diese Macht, solch ein Baustein zu werden? Sind nicht die sogenannten „Soft-Skills“ die eigentlich wichtigen, bedeutsamen Dinge im Zusammenleben zweier Menschen? Ist nicht erst ein Mangel, eine Diskrepanz in Gefühlen der Verursacher einer Krise mit ungewissem Ausgang?

Geht es so weit, dass fehlende Äußerlichkeiten an anderer Stelle gesucht und gefunden werden? Irgendwann? Oder ist deren Bedeutung dafür nicht ausreichend für dich? Zusammen alt werden hat etwas mit totaler äußerer Veränderung zu tun, gemeinsam. „In wie weit wären optische Eigenschaften austauschbar?“ Wie ist das gemeint?

Du hast einen Partner, dem bestimmte Eigenschaften fehlen. Als Beispiel nehme ich die Größe eines Körperteils. Suche dir eines aus. Ob du es nun klein magst und es zu groß ist oder ob du es groß magst und es ist an deinem Partner zu klein, sei einerlei. Es stimmt nicht, passt nicht, und du suchst schließlich einen Partner, bei dem es stimmt. Du tauscht daraufhin deinen Partner aus. Du wusstest es vielleicht schon vorher, nur die Bedeutung hattest du unterschätzt. So gibst du nach. Das kommt immer wieder vor, scheint natürlich, besonders zu Beginn eines Erwachsenwerdens. (Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich nicht was besseres findet) Dass die wenigsten ihre Sandkastenliebe heiraten, ist bekannt, oder?

Was aber folgt beim nächsten Partner? Fehlt dort etwas anderes? Bei deiner Gewichtung wirst du dir schon etwas dabei gedacht haben, sonst würdest du nicht weiter gesucht haben. So gibt es viele (optische) Eigenschaften, deren Bedeutung, die dir einst so wichtig zu sein schien, in der Gleichgültigkeit versandeten, da sie für deine und vor allem eure Entwicklung nicht so relevant waren, wie du glaubtest. So sind diese Eigenschaften austauschbar, und die Länge der Haare und deren Farbe zerfließt wahrlich im urgewaltigen Gezeitenstrom des Lächelns deiner Lichtgestalt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s