Marktwert des Menschen (90)

del jeans hintern  Mies-Vandenbergh-Fotografie

Mies-Vandenbergh-Fotografie

 

Viele Worte über das Aussehen, von vielen Menschen, von mir, über alle Grenzen hinaus, in allen Medien, zu allen Zeiten sind zu vernehmen. Gesichter, Figuren, Proportionen werden in jedem Moment beschrieben, bewertet, bewundert und betrachtet. Ratschläge, Überlieferungen, Brauchtümer, Tipps über die Verbesserung unserer Äußerlichkeiten unterstützen uns zu jedem Zeitpunkt, in allen Kulturen, in allen Epochen. Status quo ist der Ausgangszustand, den es aus nur einem Grunde zu verbessern gilt: die Erhöhung des eigenen Marktwertes.

Erreicht wird diese Verbesserung, indem allgemeingültige Schönheitsideale als Vorbilder dienen, denen in großen wie in kleinen Schritten nachgeeifert wird. Wenn auch das Verständnis eines Schönheitsideals in vielen Kulturen und Zeiten unterschiedlich erlebt und widergespiegelt wird, so vereinen sie sich dennoch in ihrer Intention.

So kann man in der Vielfalt der menschlichen Kulturen Verschönerungen in unzähligen Variationen erleben. Ob die Tellerlippen der Botocudo-Indianer in Amazonien oder die Hautritzungen des Mossi-Stammes in Obervolta, die Tätowierungen der Aborigines oder der Schmollmund von Chiara Ohoven.

Nicht, dass diese Menschen ohne ihre „Verschönerungen“ nicht auch schon als attraktiv galten, so sollten die vorgenommenen Maßnahmen noch etwas mehr herausholen, nachhelfen, um auf der Skala des Aussehens noch etwas weiter nach vorn zu rücken. Damit würde der Mensch eine größere Attraktivität gewinnen, so dass er unter seinen Konkurrenten in seinem sozialen Umfeld einen Vorteil erziele, oder aber zumindest eine größere Zuneigung erhielte, was er durch die Beliebtheit des Schönen in allen Dingen erhoffte.

Anders war und ist es bei der Korrektur eines Makels. Dass ein Mensch mit einem Höcker auf der Nase rein optisch betrachtet gemeinhin selten als schön angesehen wird, setze ich als richtig an. Um an den Punkt eines „normalen“, nicht verwachsenen Gesichts oder Körpers zu kommen, muss dieser Mensch eine Korrektur vornehmen, um seinen optischen Marktwert anzugleichen.

Diese Korrekturen und Verschönerungen manifestieren sich in verschiedenster Weise. Schon die Fitnessübungen am Tage können ein erstes Mittel der Wahl sein, tägliche Übungen schon ein intensiverer Schritt, Mittelchen und Tinkturen ein weiterer, und Operationen und Spritzungen in der westlich-industriellen Gesellschaft schon ein finaler Schritt. Verlängerter Hals, verkümmerte Füße oder beschnittene Genitalien(so tolerant, das zu akzeptieren bin ich übrigens noch lange nicht!) mögen befremdlich auf unsere westlichen Maßstäbe wirken, so, wie die weiße Haut manchen magersüchtigen Modells eine afrikanische Gesellschaft befremdet.

Stellt sich also erneut die Frage nach dem Sinn für das Ganze. Ist es, weil wir alle auf der Suche nach Anerkennung, Macht und Einzigartigkeit sind, uns abheben wollen von der Masse, in der wir so gerne untertauchen. Oder kann es sein, das wir nur darauf aus sind, von einigen Menschen geliebt zu werden, und von einem ganz besonders!?

Die Steigerung des Marktwertes, die wir uns durch Kleidung, Kosmetik, Schmuck oder Körperausformung erhoffen, können wir nur für uns selbst in letzter Konsequenz begründen. Wir Menschen sind vom Grunde her immer auf der Suche nach Optimierung, in allen Bereichen unseres Lebens, und auch unser Körper steht demgegenüber nicht außen vor. Für mich ist folgende These nicht von der Hand zu weisen: Durch die Selektion, die durch Bewertung des Schönen oder des Hässlichen in fast allen Dingen des Lebens kontinuierlich stattfindet, optimiert sich die Menschheit fortwährend. Als Folge auf dem Gebiet der Attraktivität wird die Entwicklung des Aussehes hin zum immer schöneren (evolutions-biologisch zweckmäßigen) Menschen zu erkennen sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s