Kennenlernen (78)

Stand jeans hintern Mies Vandenbergh Fotografie

Mies-Vandenbergh-Fotografie

 

Zuerst zählt das Aussehen. Wir sehen einen Menschen, der uns gefällt. In den ersten Sekunden, so haben Forscher herausgefunden, entscheidet sich der Verlauf einer Bekanntschaft.

Dabei wurde insbesondere festgestellt, dass es bei einer heterosexuellen Beziehung fast ausschließlich die Frau ist, die den Verlauf des Kennenlernens maßgeblich lenkt. Signalisiert die Frau dem Manne in den ersten Sekunden eine ablehnende Haltung, so halten sich die allermeisten Männer absolut zurück. Bei dieser Entscheidung der Frau über Ablehnung oder Zustimmung war während den Untersuchungen als entscheidendes Kriterium die Attraktivität des Mannes ausschlaggebend. Passte es nicht zusammen, so wurde der Mann fast immer abgelehnt. Zwar wurde auch von männlichen Probanden die weniger attraktiven Frauen abgelehnt, doch hier agierten die Männer nur bei großen Unterschieden in der Attraktivität zurückhaltend.

Ist nun der Punkt der ersten Wahrnehmung überschritten, und die Voraussetzungen für weitere Aktionen waren durch das Aussehen oder Gefallen gegeben, so werden andere Kriterien zunächst in den Vordergrund treten. Angenommen, dass das Aussehen der beiden Menschen stimmig ist, so achten die allermeisten Menschen zunächst auf die Gestik und die Mimik des Gegenübers. Wie verändern sich die Gesichtszüge des Gesprächspartners während des Gedankenaustausches. Welche Bewegungen machen die Augen, die Lippen, der Mund. Wie sind die Blicke desjenigen, mit dem ich spreche? Kann er oder sie mich ansehen oder schaut er oder sie oft weg? Sind die Körperbewegungen harmonisch, weich und konsistent, oder sind sie abrupt, unsicher und diffus?

Wenn auch diese Eigenheiten des Gesprächspartners mit den bewussten oder unbewussten Ansprüchen zusammen passen, so sind die beiden Menschen einen großen Schritt weiter. Über den Inhalt der geführten Gespräche hinaus sind die eben beschriebenen Faktoren – zusammen mit dem Geruch und der Ausstrahlung des Partners – den Forschungsergebnissen nach die entscheidungsrelevanten Voraussetzungen für weitere Kontakte.

Die thematischen Inhalte der Gespräche spielen erst in zweiter Linie eine Rolle. Darüber kam in den Untersuchungen heraus, dass es während des Kennenlernens allzu viele Variablen sind, die zur sicheren Bestimmung des Meinungsbildes erst im Laufe der Zeit herangezogen werden können. Die große Mehrzahl der Menschen vertritt anfangs meist (leider) nicht offen und ehrlich die eigene Überzeugung. Die wissenschaftlichen Beobachtungen ergaben darüber hinaus, dass durch diese mehrheitliche, anfängliche Unterdrückung der eigenen Standpunkte diese intuitiv weniger berücksichtigt werden. Den Äußerungen des gegenüber wird zu Beginn noch nicht die große Bedeutung zugemessen wird, die man eigentlich vermuten würde. Die Devise: „Welche Taten folgen den Worten“ findet -oft mehr unbewusst- Anwendung.

Für mich ist es spannend, diese Forschungsergebnisse zu lesen, da ich schon immer sehr interessiert war und bin an den Beweggründen für menschliches Handeln. Die Literatur von Autoren wie Karl Grammer und Samy Molcho fanden in mir immer einen begeisterten Nachdenker. Oftmals verstand ich als jüngerer Mensch die ein oder andere Handlung meiner Mitmenschen nicht, und nicht immer konnte es in Gesprächen geklärt werden. Oft genug kam es nicht mal zu Gesprächen. Wie schwer es sein kann, trotz gesprochener Worte in deren Bedeutung überein zu kommen, das kann jeder Leser selbst bestätigen. Es ist daher immer eine Freude, wenn ich bei Menschen in Gesprächen eine Basis entdecke, die ein Stück weit ein gemeinsames Verständnis enthält. Bei dieser Übereinstimmung kommt man beim Gedankenaustausch oft ein wirkliches Stück weiter.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s