Die Gunst der Stunde ( 12 )

greet jeans hintern Mies-Vandenbergh-Fotografie

Mies-Vandenbergh-Fotografie

Bei der Fotografie von Menschen  kommt mir folgende Tatsache oft zu Gute. Wenn ich durch die Straßen der Stadt flaniere, bei einer der vielen Städtetouren, und wenn ich dabei hin und wieder einer Frau auf den Po sehe, und denke: „Sie hat aber schon einen schönen Hintern“, dann denke ich beim ein oder anderen Male weiter – an ein Foto davon. Manchmal frage ich nach.

 

   Manchmal aber auch nicht, denn bei einigen Gelegenheiten kommt mir im Straßenbild immer häufiger die auffallende „Handymanie“ zu Gute. „Sie“ steht oder sitzt auf der einen Straßenseite, an der Kreuzung, der Ampel, vertieft in das Schreiben einer SMS oder Mail, oder nutzt eine der zahlreichen Apps. Die Umwelt um sich herum vergessend, versunken, trotz gelegentlicher Blicke nach oben, dennoch fast abwesend, konzentriert auf Text und Bild, fast ohne jede Aufmerksamkeit und Bedachtheit auf die Körperhaltung.

   So gesehen finde ich einen Menschen vor – jenseits von jeder gekünstelten Pose. Daraus ergeben sich manchmal sehr schöne Bilder entspannter Menschen, ganz anders, als würde ich fragen, und die Dame nach der Einwilligung keine rechte Pose für sich finden kann. Für diesen Moment ist ein Handy und dessen intensive Nutzung eine sehr hilfreiche „technische“ Entwicklung, die der Geschwindigkeit der Großstadt einen Hauch von Langsamkeit verschreibt.

   Manches Mal hilft für die natürlich wirkende Abbildung des menschlichen Körpers auch ein Schaufenster oder eine Begegnung mit einem bekannten Menschen. In der Auslage vertieft oder beim Austausch der Neuigkeiten stehen die Menschen meistens sehr ungezwungen und locker da. Daraus ergaben sich fast immer eine Reihe gelungener Aufnahmen.

Weitere Gelegenheiten für die unbeschwerte Menschenfotografie ergeben sich auf Marktplätzen, in Fußgängerzonen und bei Events jedweder Art. Es kommt auf eine entspannte Atmosphäre bei der Fotografie an. Dann entstehen meiner Ansicht nach die natürlichsten Aufnahmen von Menschen. Anders, wenn darüber nachgedacht wird: Stehe ich richtig? Liegt mein Haar gut? Wohin mit meinen Händen? Wie stelle ich meine Beine zum Vorteil meiner Figur? Wie wirke ich überhaupt? … Die gedanklichen Fragen könnte ich unendlich fortsetzen, und ist eine Frage ansatzweise beantwortet, folgt die nächste, und spätestens nach Frage 6 meldet sich wieder die erste….wenn man nicht zufällig professionelles Model ist.

Unbeachtet der oben beschriebenen Situationen finde ich oft Menschen, die auf sehr natürliche Weise posieren, wie beiläufig ein Lächeln spenden und meiner Kamera gelassen offen gegenüber treten. Das sind sehr erbauende Augenblicke, machen Spaß und Lust auf mehr. Sie sind zu finden vermehrt in größeren Städten und Großstädten, so meine Erfahrungen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s